Initiative „Pro Baum“ und AHA halten naturnahe Umgestaltung des Geländes der halleschen Eissporthalle für dringend geboten

1-Halle Blick Vom Gimritzer Damm Über Abriss Eissporthalle Nach Osten Zu Halle-Saale-Schleife & Peißnitz  (2)
1-Halle Blick Vom Gimritzer Damm Über Abriss Eissporthalle Nach Osten Zu Halle-Saale-Schleife & Peißnitz (2)

Die Initiative „Pro Baum“ und der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) verfolgen mit sehr großer Aufmerksamkeit die weit vorangeschrittenen Abrissarbeiten an der halleschen Eissporthalle zwischen Halle-Saale-Schleife und Gimritzer Damm. Nach Auffassung beider Organisationen lässt sich mit dem vollständigen Abriss des Gebäudes sehr sinnvoll die Beseitigung der umfassenden Aufschüttungen verbinden. Mit der Beseitigung der auenfremden Aufschüttungen erweitert sich wieder die Retentionsfläche der Saale, verschwinden Rückstauräume für Hochwasser und besteht die Möglichkeit von sukzessiven Auenbiotopen. Angesichts der rücksichtslosen Fällungen im Juli 2013 wäre das eine Form der Schaffung von Räumen der sukzessiven Renaturierung.

Die Initiative „Pro Baum“ und der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) erklären sich bereit im Rahmen ihrer ehrenamtlichen und gemeinnützigen Möglichkeiten, fachlich, sachlich und inhaltlich das Vorhaben zu begleiten.

Ferner bekräftigen Die Initiative „Pro Baum“ und der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) ihre langjährige Forderung:

Beide Organisationen fordern daher wiederholt und mit Nachdruck endlich die Erstellung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen, landesweiten und länderübergreifenden nach Fließgewässern orientierte Konzeption zum Umgang mit Hochwasser ein, welche u.a. die Erweiterung von Retentionsflächen und die Verringerung von Versiegelungsflächen beinhalten sollte und es auf breiter Basis öffentlich zu diskutieren gilt.

Darüber hinaus rufen Initiative „Pro Baum“ und AHA weiter interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Halle (Saale) zur aktiven Mitwirkung auf. Interessenten können folgendermaßen zum AHA Kontakt aufnehmen:

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Große Klausstraße 11
06108 Halle (Saale)
E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de
Internet: https://www.aha-halle.de
Tel.:: 0345 – 2002746



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*