Arbeitseinsätze in Dessau-Roßlau und Halle (Saale)

Viele Mitglieder des AHA waren zum Sommeranfang 2020 in Halle (Saale) und Dessau-Roßlau ehrenamtlich für den Naturschutz aktiv. Eine starke Leistung ist das.

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese „Am Landhaus“ in Dessau- Roßlau

Am Samstag, dem 20.06.2020, führte der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder seinen nunmehr 15. Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese „Am Landhaus“ in Dessau-Roßlau durch. Grundlage dafür ist die seit 01.01.2016 bestehende Pflege-und Nutzungsvereinbarung zwischen dem AHA und der Stadt Dessau-Roßlau. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fanden sich AHA-Mitglieder und Dessauerinnen ein, um die notwendigen Mahdarbeiten durchzuführen. Mit Motor- und Handsensen rückten die TeilnehmerInnen dem hohen Gras „zu Leibe“. Dabei wurden kleine Blühinseln stehengelassen, da auf der gesamten Wiese eine Vielzahl verschiedener Schmetterlinge, Libellen und andere Insekten zu beobachten waren.

Nach mehreren Stunden anstrengender Arbeit ließ man das Ganze bei einem gemütlichen Picknick ausklingen.

Die nächsten Mahdarbeiten sind für Samstag, den 18.07.2020, geplant.

Fotos: Dietmar Hörner, Christine Fröhlich & Esther Zalm

Arbeitseinsatz auf der Ziegelwiese und der Peißnitz

Am Samstag, dem 20.06.2020, fand laut Veranstaltungsplan des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder (AHA), einen Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am Landhaus in Dessau statt.
Wegen erheblicher Zerstörung der Baumpfosten auf der Ziegelwiese durch Vandalismus, mussten aber Maßnahmen zur Wiederherstellung ergriffen werden.
Parallel zur Dessauer Aktion, fanden sich Mitglieder des AHA auf der Ziegelwiese in Halle ein, um Pfostenreste aus der Erde zu holen und 5 neue Pfähle zu setzen. Dabei wurde eine Pfahlramme benutzt. Eine äußerst  anstrengende Arbeit, da der Boden sehr trocken und hart ist, Wurzeln möglichst aber nicht verletzt werden dürfen.
Mit Schrauben wurden passend gesägten Leisten an den Pfählen befestigt und die Bäume mit Pflanzbändern an den Pfosten fixiert.
Nach ca. 2 Stunden war die Arbeit beendet.
Bleibt zu hoffen, daß die Aktion viel Aufmerksamkeit auf der bereits stark frequentierten Peißnitz fand, um den Respekt im Umgang mit Bäumen zu erhöhen.
Gleichzeitig waren weitere Teilnehmer des Einsatzes damit beschäftigt, die Tür vom ehemaligen Bummihaus so zu bearbeiten, das sie wieder ge- und verschlossen werden kann. Da jedoch mehrere Hochwasser das Holz der Tür aufgequollen haben, ergab sich ein größerer Arbeitsaufwand. Wahrscheinlich sind noch weitere Arbeiten nötig, dass das kleine Haus wieder komplett gesichert ist.

Fotos: Isabell Schneider, Frank Hahn & Werner Zabel


Arbeitseinsatz im NSG Peißnitznordspitze

Am Samstag, dem 16.5.2020, fand ein vom Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. – AHA – und der Initiative „Pro Baum“ – IPB – organisierter Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet Peißnitznordspitze statt. Ab 10.00 Uhr trafen sich die Mitglieder des Vereins und nahmen beim Rundgang im NSG die zum Teil sehr ausgetretenen Trampelpfade, abgehend vom Hauptweg Richtung Saale, in Augenschein.
An der Ostseite der Peißnitznordspitze sind in dem vergangenem Jahr zwei Trampelpfade entstanden. In der Nähe des NSG-Eingangs ist im September 2019 ein Baum umgefallen und hat eine Schneise erzeugt. Als Wildwechsel entstand in der Nähe der Nordspitze ebenfalls ein neuer Trampelpfad. Trotz die Informationen über das Verhalten in Naturschutzgebieten, die sich an den beiden Eingängen zum NSG Peißnitznordspitze sowie direkt an der Nordspitze zu lesen sind, halten sich ein Teil der Besucher nicht an das Verbot, den offiziellen Weg nicht zu verlassen. Daher hat der AHA diese beiden Trampelpfade mit Astwerk geschlossen.
Das ist natürlich kein absoluter Schutz, wie eine Mauer oder ein Zaun, sondern soll eine Botschaft vermitteln, sich mit den Inhalten eines ausgewiesenen Naturschutzgebietes zu befassen und die Richtlinien und Regel zu respektieren. Natur ist schließlich für alle da und muss geschützt werden, damit es so bleibt. Beim Austausch mit Naturgenießern vor Ort, wurde wieder einmal klar, wie dringend notwendig die Aufklärung nach wie vor ist.
Der nächste Arbeitseinsatz auf der Peißnitz ist am Samstag, dem 15.8.2020, um 10.00 Uhr, vorgesehen.

Die nächsten Arbeitseinsätze finden auf der vom AHA betreuten Streuobstwiese am Landhaus.

Samstag, den 20.06., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in der Streuobstwiese „Am Landhaus“
Treffpunkt: Pension „Landhaus“ Dessau

Samstag, den 18.07., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in der Streuobstwiese „Am Landhaus“
Treffpunkt: Pension „Landhaus“ Dessau

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.


Reparaturmaßnahmen auf der Ziegelwiese – Der AHA und die IPB ersetzten Stützpfosten

Am 25.03.2020 mussten Mitglieder des AHA leider wieder feststellen, dass durch Vandalismus 3 Pfosten an einer Eiche unserer Karfreitagspflanzungen auf der Ziegelwiese, komplett abgebrochen und entfernt worden waren. Da das Bäumchen noch sehr jung und der Stamm entsprechend dünn ist, bedarf er noch dringend Schutz und einer Stütze. Ein zeitnaher Einsatz war durch die Corona bedingten Einschränkungen leider nicht möglich. Um trotzdem einen kleinen Schutz vor eventuell zu dichten Mahdarbeiten des halleschen Grünflächenamtes auf der Wiese zu haben, wurden größere Steine und kleine Holzpfosten provisorisch um den Baum gelegt und gesteckt. Am 06.05.2020 konnten dann endlich, unter Einhaltung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen, die Pfosten ersetzt und somit der Eiche den nötigen Halt und Schutz gegeben werden.

****************

In Vorbereitung künftiger Aktionen rufen die Initiative „Pro Baum“ (IPB) und der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) die hallesche Bevölkerung zur massiven Mitwirkung auf. Dazu können organisatorische und finanzielle Hilfe beitragen.

Wer finanziell Unterstützung leisten möchte, –  z.Bsp. für den Kauf von Bäumen – kann dies unter folgender Bankverbindung des AHA tun:

  • IBAN: DE 14 800 537 62 0380 302 257
  • BIC: NOLADE21HAL
  • Saalesparkasse
  • Verwendungszweck „Bäume
  • oder Sicher und einfach Spenden via PayPal:
    Reparaturmaßnahmen auf der Ziegelwiese - Der AHA und die IPB ersetzten Stützpfosten

Wer mehr zu Aktivitäten von Initiative „Pro Baum“ und AHA erfahren möchte, wende sich bitte an folgende Anschrift:

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. (AHA)

Große Klausstraße 11

06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345/200 27 46
E-Mail: aha_halle@yahoo.de

Fotos: AHA


AHA im Gespräch mit dem Hauseigentümer der Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt – Bärtl“

Am 15.02.2020 fand die Fortsetzung des bereits am vergangenen Samstag durchgeführten Arbeitseinsatzes durch Mitglieder des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) in der Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt – Bärtl“ (UBM) statt. Es mussten noch Reste von Leim und Farbe an den Wänden entfernt werden. Des Weiteren war ein Gespräch mit dem Hauseigentümer geplant.
Die Arbeiten gingen gut voran. Wir konnten die Vorbereitung für die Sanierung der Wände und der Decke abschließen.
Das Gespräch mit dem Hauseigentümer war sehr konstruktiv. Es mussten Eckpunkte festgelegt werden, die es dem AHA ermöglichen, die Räumlichkeiten als Bibliothek einem breiterem Publikum zugänglich zu machen und sich überregional zu präsentieren. Dazu sind u.a. noch bauliche Veränderungen erforderlich. Die Anliegen des AHA wurden von dem Hauseigentümer unterstützt. Dem Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. ist es nun möglich, gezielt weitere Planungen durchzuführen.
In diesem Zusammenhang möchten die Mitglieder des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. Interessierte herzlich um Hilfe, sei es in Form einer Spende oder aktives Mitarbeiten bitten.

Die nächsten geplanten Termine sind:

Samstag, den 09.05., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in den Räumen der Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt – Bärtl“ (UBM)
Treffpunkt: Umweltbibliothek Merseburg, Weiße Mauer 33

Samstag, den 19.09., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in den Räumen der Umwe
ltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt – Bärtl“ (UBM)
Treffpunkt: Umweltbibliothek Merseburg, Weiße Mauer 33

Es werden noch weitere außerplanmäßige Arbeitseinsätze im März und April 2020, u.a. für weitere Vorbereitungsarbeiten für die Renovierung und zur Entrümplung der UBM, stattfinden. Darüber werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Neben der praktischen Unterstützung vor Ort, besteht auch die Möglichkeit mit Geld- und Sachspenden hilfreich zu sein.

  • IBAN: DE 14 800 537 62 0380 302 257
    BIC: NOLADE21HAL
    Saalesparkasse
    Verwendungszweck „Umweltbibliothek
  • Oder sicher und einfach Spenden via PayPal:
    AHA im Gespräch mit dem Hauseigentümer der Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt - Bärtl“

Wer Interesse hat in der UBM mitzuwirken, kann sich an folgende Anschriften wenden:

Sitz des AHA

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Große Klausstraße 11

06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 – 2002746
E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de

Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt-Bärtl“

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Regionalgruppe Merseburg-Leuna-Bad Dürrenberg/
Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt-Bärtl“ (UBM)
Weiße Mauer 33

06217 Merseburg

E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de

Fotos: Sabine Schauer


AHA setzt vorbereitende Arbeiten zur Sanierung der UBM fort

1500 DSC7634
Eingang zur Umweltbibliothek

von Sabine Schauer und Andreas Liste, Vorsitzender AHA

Samstag, den 15.02., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in der Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt-Bärtl“ (UBM)
Treffpunkt: UBM, Weiße Mauer 33, Merseburg

Im Jahr 2004 hat der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. die Trägerschaft über die Umweltbibliothek Halle übernommen. Benannt wurde sie nach dem Umwelt- und Naturschützer Jürgen Bernt-Bärtl.
Seit 2007 befindet sich die Umweltbibliothek in Merseburg (UBM), Weiße Mauer 33.
Die Räume der Umweltbibliothek sind dringend sanierungsbedürftig. In vorangegangenen Arbeitseinsätzen erfolgten durch Mitglieder des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. umfangreiche Räumungsarbeiten. In dem ersten, der zu sanierenden Räume, wurden Tapetenreste von den Wänden und der Decke entfernt. Die grundlegende Sanierung dieses Raumes steht nun bevor. Der Arbeitseinsatz am 08.02.2020 sah vor, diese Arbeiten fortzusetzen, damit die beauftragte Maler- und Bodenlege-Firma mit den erforderlichen Sanierungsarbeiten beginnen kann. Es galt alte Leim-und Farbschichten von den Wänden zu lösen und zu entfernen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um sehr hartnäckige Beschichtungen handelte. Wir sind, trotz der recht mühsamen Arbeit, gut vorangekommen. Nach ca. vier Stunden ließen wir diesen Arbeitseinsatz bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen.
Am Samstag, dem 15.02.2020, ab um 10.00 Uhr, findet eine weiterer Arbeitseinsatz statt, um die vorbereitenden Arbeiten abzuschließen.
Über helfende Unterstützung würden wir uns sehr freuen. Dazu bittet der AHA die richtige Arbeitskleidung und wenn möglich Spachtel und Pinsel mitzubringen.

Neben der praktischen Unterstützung vor Ort, besteht auch die Möglichkeit mit Geld- und Sachspenden hilfreich zu sein.

  • IBAN: DE 14 800 537 62 0380 302 257
    BIC: NOLADE21HAL
    SaalesparkasseVerwendungszweck „Umweltbibliothek
  • Oder sicher und einfach Spenden via PayPal:
    AHA setzt vorbereitende Arbeiten zur Sanierung der UBM fort

Wer Interesse hat in der UBM mitzuwirken, kann sich an folgende Anschriften wenden:

Sitz des AHA

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Große Klausstraße 11

06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 – 2002746
E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de

Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt-Bärtl“

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Regionalgruppe Merseburg-Leuna-Bad Dürrenberg/
Umweltbibliothek Merseburg „Jürgen Bernt-Bärtl“ (UBM)
Weiße Mauer 33

06217 Merseburg

E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de

Fotos: Dietmar Hörner


AHA führt Schnittarbeiten auf Streuobstwiese am Landhaus in Dessau-Roßlau durch

1500 DSC6549Samstag, den 15.02., um 10.00 Uhr
Arbeitseinsatz in der Streuobstwiese „Am Landhaus“
Treffpunkt: Pension „Landhaus“ Dessau

Am 08.12.2015 haben erfreulicherweise die Stadt Dessau-Roßlau und der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) eine Pflege- und Nutzungsvereinbarung ab 01.01.2016 für die Streuobstwiese am Landhaus am Naturschutzgebiet Untere Mulde abgeschlossen. In Folge dessen hatte der AHA mit großer Freude und großem Dank einen Zuschuss der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt zur Förderung von Maßnahmen zum Schutz, Pflege und Betreuung der Streuobstwiese Am Landhaus in der Stadt Dessau-Roßlau beantragt und erhalten. Mit der Förderung durch die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt besteht nun die Basis, in Absprache mit der unteren Naturschutzbehörde der Stadt Dessau-Roßlau, konkret die Pflege- und Betreuungsmaßnahmen durchzuführen.
Somit bildet nunmehr die vollständige praktische Umsetzung der Pflege- und Nutzungsvereinbarung zwischen Stadt Dessau-Roßlau und AHA für die ca. 1,8 ha große Streuobstwiese „Am Landhaus“ in der Unteren Muldeaue einen besonderen Arbeitsschwerpunkt des AHA.
Nunmehr ist der nächste und vierzehnte öffentliche Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am Landhaus am Samstag, dem 15.02.2020, geplant.
Dabei ist vorgesehen die am 16.11.2019 gepflanzten zwei Apfelbäume zu überprüfen und die am 12.10.2019 begonnenen Schnittarbeiten auf der Streuobstwiese fortzusetzen.
Interessenten sind selbstverständlich gerne und recht herzlich willkommen.
Der AHA bittet dabei um wetterfeste Arbeitskleidung, wozu unbedingt festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe gehören.
Treff ist 10.00 Uhr am Eingang Landhaus, Am Landhaus 1 in Dessau-Roßlau.

Wer noch mehr zu dem Arbeitseinsatz, zur Betreuung der Streuobstwiese am Landhaus am Naturschutzgebiet Untere Mulde sowie zu den generellen Aktivitäten des AHA erfahren möchte, wende sich bitte an folgende Kontaktmöglichkeit:

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – (AHA)
Ortsgruppe Dessau-Roßlau

E-Mail AHA: aha_halle@yahoo.de

Andreas Liste

Vorsitzender

Halle (Saale), den 08.02.2020


Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen