Ernteeinsatz auf der Streuobstwiese „Am Landhaus“

1500 20200919_115925Am Samstag, dem 19.09.2020, ernteten Mitglieder des AHA aus Halle/Saale und Dessau im Rahmen eines Arbeitseinsatzes auf der Streuobstwiese „Am Landhaus“ einen Teil der schon reifen Äpfel, die teilweise vermostet oder gegen eine Spende verteilt werden sollen. Geerntet wurden von den Hochstämmen alte Apfelsorten wie: Kaiser Wilhelm, Boskop, Landsberger Renette und Gloster.
Auf einem Teil der Streuobstwiese wurde außerdem schonend das Gras gemäht, dabei Meerrettich und einige noch blühende Pflanzen, die z.B. (überlebens)wichtig für Bienen sind, stehen gelassen.
Da die Streuobstwiese durch die Bäume der Muldeaue etwas geschützt ist, hielten sich in diesem Jahr die Schäden durch Trockenheit in Grenzen. Auch die im letzten Jahr gepflanzten Apfelbäume sahen sehr gut aus.

Text: Jörg Hündorf
Fotos: Isabell Schneider & Jörg Hündorf


Reparaturmaßnahme auf der Ziegelwiese

1500 DSC1911Sechs Mitglieder des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder trafen sich am 10.9. 2020, um 10.00 Uhr, auf der Ziegelwiese, um 3 abgebrochene Stützpfosten an einer noch jungen Erle auszutauschen. Die durch Spenden finanzierte Erle wurde vor ca. 3 – 4 Jahren bei der jährlich stattfindenden Pflanzaktion Karfreitags in die Erde gebracht.
Um ein Zeichen zu setzen, wurde diese Aktion vom AHA ins Leben gerufen und steht unter dem Motto:

 

BÄUME PFLANZEN STATT ABHOLZEN

 

Auch Karfreitag 2021 ist eine solche Pflanzung wieder geplant.

Wer finanziell Unterstützung leisten möchte, – z.B. zum Kauf von Bäumen – kann dies unter folgender Bankverbindung des AHA tun:

  • IBAN: DE 14 800 537 62 0380 302 257
  • BIC: NOLADE21HAL
  • Saalesparkasse
  • Verwendungszweck „Bäume
  • oder Sicher und einfach Spenden via PayPal:
    Reparaturmaßnahme auf der Ziegelwiese

Darüber hinaus können Interessenten auch organisatorisch mitwirken und sich dazu an folgende Anschrift wenden:

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder
zu Halle (Saale) e.V. – AHA
Große Klausstraße 11

06108 Halle (Saale)

E-Mail: aha_halle@yahoo.de

Text: Isabell Schneider
Fotos: Dietmar Hörner


Arbeiteinsatz auf der Peißnitz und auf der Ziegelwiese

Am Samstag, dem 15.8.2020, hatte der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. – AHA – 10.00 Uhr zum Arbeitseinsatz auf die Peißnitz aufgerufen. Es fand sich eine kleine Gruppe von 5 Mitgliedern ein, um die gestellten Aufgaben in Angriff zu nehmen.
Zuerst wurde am Bummihaus Müll eingesammelt, der hauptsächlich aus sehr vielen Glasscherben, abgerissenen Dachpappenstücken, jede Menge Kronkorken und allerlei Plastikverpackungen bestand.
Etwas später musste wieder einmal einen zerbrochenen Pfosten, an einem, vom AHA auf der Ziegelwiese gepflanzten Bäumen, ausgetauscht werden. Mit Erdbohrer und Pfahlramme ging die Arbeit relativ gut voran. Außerdem befanden sich auf einem ca. 25m² großen Wiesenareal allerhand Flaschenverschlüsse, die eingesammelt und in die !!sehr nahe!! stehenden Mülleimer entsorgt wurden.
Als dritten Teil nahmen wir die Absperrungen im NSG Peißnitz Nordspitze in Augenschein. Hier waren etliche Trampelpfade, vom Weg Richtung Saale mit Astwerk zu schließen.
Gegen 12.15 Uhr ließen wir die erfolgreiche Arbeit mit einem kleinen Imbiss im Peißnitzhaus ausklingen.

Der nächste Arbeitseinsatz ist für Samstag, den 19.9.2020, 10.00 Uhr am Forstwerder geplant. Treffpunkt ist an der Bogenbrücke zum Forstwerder. Auch hier sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Text: Isabell Schneider
Fotos: Isabell Schneider & Dietmar Hörner


4. Ernteeinsatz

1500 20200806_172321Die Vierte und auch letzte Klarapfelernte in diesem Jahr auf der Streuobstwiese in Dessau-Roßlau fand unter hochsommerlichen Temperaturen statt.

Eine nette, ältere Dessauerin war mit ihrem Fahrrad gekommen, um sich für den Eigenbedarf einige Äpfel aufzulesen. Die Information und gleichzeitige Einladung zu einer Exkursion vor Ort, hat sie mit großem Interesse angenommen. Nachdem knappe 50kg Äpfel geerntet und im Auto verstaut waren, blieb noch Zeit, am Wiesenrand bunt blühende kleine Klappertöpfe (Foto) zu bewundern und Insekten, wie Kleinlibellen und Schwärme von kleinen Grashüpfern zu beobachten. Hornissen, Bienen, Schwebfliegen und vieles mehr bevölkerten zahlreich das gefallene Obst und hatten zum Teil schon ganze Arbeit geleistet.

Auch die Bäume der anderen Apfelsorten tragen reichlich Früchte, da wird es im Herbst noch viel zu tun geben.

Fotos & Text: Isabell Schneider



Apfelernte auf der Streuobstwiese Dessau

Wenn der Monat Juli dem Ende entgegen geht, wird die erste Apfelsorte im Jahr erntereif – der Klarapfel.
Auf der vom AHA gepachteten und betreuten Streuobstwiese in Dessau/Roßlau am Landhaus, stehen etliche Bäume dieser Apfelsorte, die in diesem Jahr reichlich Früchte tragen. Die Erntezeit ist relativ kurz, da die Äpfel schnell reifen und nicht gelagert werden können, also zum sofortigen Verzehr bestimmt sind. Am Sonntag, dem 26.07.2020, wurden deshalb ca. 100 kg Äpfel gepflückt und am darauf folgenden Montag in 2 hallesche Geschäfte mit biologischem Obst- und Gemüseangebot gebracht.
Ein weiterer Einsatz ist in kürzerer Zeit geplant.

Die Äpfel eignen sich hervorragend als Belag für Kuchen und zur Musherstellung.

Im Herbst werden dann die Saftäpfel reif.

Ein Blick auf die Streuobstwiese Braunsche Lache mahnt dringend zum sofortigen Handeln, um gute Obstbäume doch noch zu retten, das Areal zu pflegen und so Insekten und Vögel Nahrung zu geben.

Fotos & Text: Isabell Schneider

Streuobstwiese „Am Landhaus“

Situation Braunsche Lache


Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen